Nachdem der SPD Antrag zur Errichtung eines Kunstrasenplatzes am Schulzentrum Extertal-Bösingfeld von allen Fraktionen positiv aufgenommen wurde, erfolgte im März 2019 der erste Abstimmungstermin zwischen der Bürgermeisterin Monika Rehmert, den ansässigen Schulen und dem Gemeindesportverband.

Einigkeit bestand darin, dass eine vollständige Kampfbahn C aus technischen und wirtschaftlichen Gründen nicht umsetzbar ist. In einem weiteren Abstimmungsgespräch zwischen der Verwaltung, den Fraktionen und den Vereinen wurde unter anderem besprochen, dass zusätzlich zum Fußballplatz, eine Laufbahn errichtet werden soll. Einigkeit bestand ebenfalls darin, dass die Laufbahn keinen Wettkampfkriterien entsprechen muss. Der Eingriff in die Topografie wäre hierfür zu groß.

Im nächsten Schritt wurden Planungsleistungen für Vermessung, Baugrunderkundung und die eigentliche Planung des Kunstrasenplatzes angefragt. In der Ratssitzung am 26.06.2019 sollen erste Planungsentwürfe der Politik und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Parallel hat die Verwaltung den Auftrag Fördermöglichkeiten für die Errichtung des Kunstrasenplatzes zu prüfen.

Das Ziel der SPD Extertal ist es, den Kunstrasenplatz 2020/2021 für die Bürger, Schulen und Vereine zu errichten. Hierfür wird sich die SPD weiterhin stark einsetzen.