Die Gemeinde Extertal hat einen Förderbescheid in Höhe von 500.000 € von der Bezirksregierung Detmold erhalten. Die Summe stammt aus dem Programm „Zuwendungen zur Projektförderung an Gemeinden (ANBest-G)“ des Landes Nordrhein-Westfalen. Im Bereich der Sekundarschule Nordlippe soll ein Sportzentrum erschaffen werden. Dafür wird der marode Tennenplatz in eine moderne Kunstrasenanlage mit Laufbahn, Weitsprunggrube und Kugelstoßplatz umgebaut.

Die Maßnahme ist innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt des Zuwendungsbescheides zu beginnen. Es müssen also jetzt Nägel mit Köpfen gemacht werden. Ein Aufschieben auf einen Zeitraum nach der Kommunalwahl im September wird nicht möglich sein. In den vorbereitenden Sitzungen hat sich die Extertaler Politik geschlossen für eine Prüfung der Realisierung des Vorhabens und die Stellung eines Förderantrags ausgesprochen. Jetzt ist ein wichtiger Pfeiler der Finanzierung sichergestellt und die Planungen können kurzfristig vorangetrieben werden. Der Gemeindesportverband Extertal hat zu Beginn des Prozesses bereits mit guter Vorarbeit die Wichtigkeit eines Kunstrasenplatzes im Extertal unterstrichen und wir hoffen, dass diese Energie auch durch den positiven Förderbescheid noch einmal verstärkt werden kann.

Bild von Thomas B. auf Pixabay

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.